Folgende Schritte sind nötig:

1. Mitglied der Genossenschaft Solawi Mahlberg eG werden. Hier geht’s zur Beteiligungserklärung.

2. Gemüseliefervertrag mit uns abschließen.
Hier legst du die Größe deines Ernteanteils fest, deinen Beitrag und deine gewünschte Verteilstation.

3. Gemüse an deiner bevorzugten Abholstation abholen und wöchentlich mit Gemüse aus deiner Solawi kochen!

Warum gibt es keine festen Preise?

In der Solidarischen Landwirtschaft ist es üblich, keinen festen Preis pro Anteil auszuweisen. Stattdessen sollen sich alle Mitglieder regionales Bio-Gemüse leisten können, unabhängig von ihrem Einkommen. Das wird ermöglicht, indem Menschen mit mehr finanziellem Spielraum mehr als den Richtwert zahlen. Der dadurch entstehende Puffer ermöglicht Haushalten mit wenig Einkommen einen geringeren Preis als den Richtwert zu zahlen.

Idealerweise kommen alle Mitglieder zur Bietrunde im Frühjahr zusammen, geben ihr Gebot ab und stellen so die Finanzierung der kommenden Saison sicher. Da bei uns aber jeden Monat neue Mitglieder dazu kommen sollen, kann man quasi jederzeit sein Gebot abgeben.

Wie hoch sind die Richtwerte für die anstehende Saison (ab Juni 2024)?

Für einen kleinen Anteil (ca. 2,5kg Gemüse/Woche, gedacht für einen 2-Personen-Haushalt) liegt der Richtwert bei 17,50€/Woche.

Für einen großen Anteil (ca. 5kg Gemüse/Woche, gedacht für einen 4-Personenhaushalt) liegt der Richtwert bei 28,50€/Woche.

Wie läuft das, wenn ich nach der Bietrunde/im Laufe der Saison dazu komme?

Wer nach der Bietrunde bzw. im Laufe der Saison dazu kommt, kann folgende Gebote abgeben:

  • Den Richtwert bieten.
  • Mehr als den Richtwert bieten. Hierbei sind nach oben keine Grenzen gesetzt.
  • Einen Ermäßigungspreis bieten.

Die Spanne für den Ermäßigungspreis liegt für einen kleinen Ernteanteil zwischen 14€ und 17,49€ und für einen großen Ernteanteil zwischen 22,80€ und 28,49€. In dieser Spanne kann der Betrag frei festgelegt werden. Diese Ermäßigungspreise speisen sich aus dem durch höhere Gebote entstandenen Puffer. Ist der Puffer aufgebraucht bzw. wird er nicht weiter durch höhere Gebote aufgefüllt, setzt der Ermäßigungspreis aus bis wieder Puffer da ist.

Wie genau melde ich mich für einen Ernteanteil an?

Du schreibst eine Mail an info@solawimahlberg mit folgenden Informationen:

  • Name und Wohnort
  • gewünschte Größe des Ernteanteils (und ggf. Anzahl an Anteilen, falls du mehr als einen Anteil möchtest)
  • Gebot für deinen Ernteanteil

Wir schicken dir daraufhin eine Mail mit dem Gemüseliefervertrag und schon kann’s losgehen! In Kürze wird man auch direkt von der Website aus den Vertrag abschließen können.

Wo sind eure Verteilstationen und wann kommt das Gemüse dann immer an?

Unsere Verteilstationen sind in Mahlberg am Hof, in Lahr (ehemaliges Screbba-Gebäude), in Kenzingen, in Seelbach und in Offenburg im Unverpackt-Laden Einmachglas.

Unser Liefertag wird der Donnerstag. Je nach Verteilstation kommt das Gemüse am Nachmittag/zeitigen Abend in die Station und kann dort am gleichen Tag oder Freitag Vormittag noch abgeholt werden.

Viele weitere Infos zu Gemüse, Genossenschaft und Co. findest du unter „Fragen und Antworten“!