• Lesedauer:5 min Lesezeit

Liebe Solawistas,

Turbulente 3 Wochen liegen hinter uns. Wir haben gefeiert, geweint, geräumt, gegründet und eingeweiht. Viel Freude beim Nachlesen!

Genossenschaftsgründung

Mit 20 weiteren Menschen haben wir am 03.11.2023 die Solawi Mahlberg eG i.G. gegründet! Vielen Dank an alle, die dieses Ereignis möglich gemacht und so schön unterstützt haben!!! Es ist toll, dass wir mit unserem Vorhaben auf so viele neugierige Ohren und tatkräftige Unterstützer*innen treffen.

Nächste Schritte

Also gut, erster Schritt geschafft, aber wie geht es nun weiter?

Just vor wenigen Tagen wurde unser Bankkonto eröffnet, sodass nun alle aktuellen Genoss*innen ihre Anteile einzahlen und ihren Genossenschaftsbeitritt damit abschließen können.

Parallel haben vor allem Frederik und Niels emsig daran gearbeitet, das Online-Beitrittsformular zu erstellen. Ab sofort kann man HIER nun direkt, von jedem Gerät aus und ohne Papierkram unserer Vorgenossenschaft beitreten!

Um bald kräftig loslegen zu können, brauchen wir möglichst viele Genoss*innen. Macht also kräftig Werbung für uns, sodass unser Email-Postfach vor lauter Beteiligungserklärungen nur so brummt. 🙂

Warum wir zunächst als Vorgenossenschaft gelten und alle wichtigen Infos zum Beitritt findet ihr kurz & knapp zusammen gefasst am Ende des Newsletters.

Nächster Infostand

Wir freuen uns, wieder einen Infostand auf einer Veranstaltung durchführen zu dürfen!

Diese Mal stehen wir beim Adventsbasar der Freien Waldorfschule Offenburg.

25. November 2023, 12-17 Uhr
Moltkestraße 3, 77654 Offenburg

Unsere Gärtnerin Veronika wird diese Mal den Stand betreuen. Und das Beste: es wird ein gemeinsamer Stand von der Solavie Offenburg und der Solawi Mahlberg sein! Die Solavie ist eine unserer Nachbar-Solawis und baut schon seit 2016 in Neuried-Altenheim Gemüse für ihre Mitglieder an.

Abschied und Umzug

Mit vielen guten Wünschen und wärmenden Abschiedsgeschenken wurden wir von unseren Kolleg*innen in Taucha verabschiedet! Dann hieß es: ganz schnell alles in Kisten, auf Palette und ab in den 40-Tonner. Ja, wir haben tatsächlich einen ganzen, großen LKW gebraucht und einen “normalen” Transporter noch dazu. Raumfüllend waren aber weniger unsere Klamotten und Co., sondern eine Schar Landmaschinen, die wir aus Taucha mitgebracht haben. Dank des sehr hilfsbereiten LKW-Fahrers, emsigen Freunden und dem bewährten Teleskopladers vom Nachbarbetrieb, konnten wir innerhalb nicht mal eines Tages alles abladen und verstauen. Jetzt müssen nur noch alle Kisten ausgepackt werden…

Zwischen Kisten, Landmaschinen und unserer Geno-Gründung wurde von Niels  noch der kleinen Kamin fertig verputzt (ein Überbleibsel der Bauwoche). Der kurzfristig umgeräumte Aufenthaltsraum konnte so mit einem ersten Ofenfeuer wieder “eingeweiht” und erwärmt werden!

Alles Wichtige zum Genossenschaftsbeitritt

Ab sofort kannst du Mitglied in der Solawi Mahlberg eG i.G. werden. Durch deine Beteiligungserklärung und das einmalige Einzahlen von Geschäftsanteilen (auch Einlagen genannt) wirst du Miteigentümer*in am Betrieb.
Eine Einlage beträgt 100€. Zum Eintritt in die Genossenschaft müssen mindestens 3 Einlagen gezeichnet, also 300€ gezahlt werden. Um die Finanzkraft unserer jungen Vorgenossenschaft zu stärken, empfehlen wir, über den Pflichtanteil hinaus zwei weitere Geschäftsanteile zu übernehmen. Darüber hinaus kannst du jederzeit weitere freiwillige Anteile zeichnen.

Um später einen Ernteanteil von uns zu bekommen, ist die Mitgliedschaft in der Genossenschaft Voraussetzung.

Wir freuen uns auch sehr über alle Genoss*innen, die unser Vorhaben durch ihre Mitgliedschaft unterstützen wollen, auch ohne einen Ernteanteil zu nehmen!

Warum „Vorgenossenschaft“? Nach der Gründung muss sich die Vorgenossenschaft einer Gründungsprüfung durch einen unabhängigen Prüfverband unterziehen. Nach erfolgreicher Prüfung wird die Vorgenossenschaft ins Genossenschaftsregister eingetragen. Damit wird sie zur eG = eingetragene Genossenschaft. Bis die laufende Gründungsprüfung abgeschlossen ist, sind wir also eine Vorgenossenschaft und tragen den Zusatz i.G. = in Gründung.
In dieser Zeit ist der Vorstand angehalten, nur die nötigsten geschäftlichen Tätigkeiten zu unternehmen, da im Falle einer Insolvenz alle Genoss*innen mit ihrem Privatvermögen haften. Sobald die Eintragung erledigt ist, haften alle Genoss*innen lediglich mit den jeweiligen Geschäftsanteilen.

Weitere Infos dazu unter www.solawimahlberg.de/genossin-werden.

Soweit also mit den Updates. Die nächsten Neuigkeiten sind schon in Arbeit. 🙂

Solidarische Grüße von eurer Solawi Mahlberg eG i.G.

You are currently viewing Wir haben gegründet!